Liederabend in der Elbphilharmonie

Neu auf der Webseite: ein Video mit Eindrücken rund um den Liederabend in der Hamburger Elbphilharmonie am 23. Oktober 2019. Anne Schwanewilms singt Lieder von Claude Debussy und Othmar Schoeck. Am Flügel: Malcolm Martineau.

zum Video

Anne Schwanewilms moderiert Operngala an der Semperoper Dresden

Mit einer jährlichen Operngala ehrt die Stiftung Semperoper herausragende Künstlerpersönlichkeiten, talentierten Künstlernachwuchs und Ensembles von internationalem Renommee, die der Semperoper Dresden angehören oder ihr verbunden sind. In diesem Jahr moderiert Anne Schwanewilms die Gala, bei der am 17. November 2019 auch Jón Vallejo, erster Solist des Semperoper Balletts, ausgezeichnet wird. Solisten des Opernensembles der Semperoper präsentieren ein Arienprogramm, am Pult der Sächsischen Staatskapelle steht Omer Meir Wellber.

Zu Gast im Elbphilharmonie Kulturcafé

Am Tag vor ihrem Liederabend in Hamburg ist Anne Schwanewilms zu Gast im Elbphilharmonie Kulturcafé. Mit Ulrich von Saurma spricht sie eine Stunde lang über die Kunst der Liedgestaltung, Strauss-Partien und ihre künstlerischen Pläne.
Elbphilharmonie Kulturcafé am Mönkebergbrunnen, Barkhof 3, 20095 Hamburg.

Dienstag, 22. Oktober 2019, 18.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Liederabend in der Elbphilharmonie

„Liederabende sind meine Inszenierungen“, sagt Anne Schwanewilms. „Hier kann man etwas von Null erschaffen, mit den einfachsten Mitteln, nämlich nur mit der Stimme und dem Klavier.“ Am 23. Oktober 2019 ist sie zum ersten Mal zu Gast in der Elbphilharmonie. Auf ihrem Programm stehen Lieder von Robert Schumann, Othmar Schoeck, Henri Duparc und Claude Debussy. Am Flügel begleitet sie der schottische Pianist Malcom Martineau.

mehr erfahren

Matinee im Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Lieder von Robert Schumann, Othmar Schoeck, Hugo Wolf und Gustav Mahler stehen auf dem Programm der Matinee von Anne Schwanewilms und dem Pianisten Daniel Heide am 15. September 2019. Das Konzert im Goethe-Theater Bad Lauchstädt beginnt um 11.00 Uhr.

Deutschlandfunk Kultur sendet „Frau ohne Schatten“ aus Berlin

Am 7. September 2019 sendet Deutschlandfunk Kultur ab 19.05 Uhr einen Mitschnitt der begeistert aufgenommene konzertanten Aufführung von Richard Strauss‘ Märchenoper „Die Frau ohne Schatten“ mit Vladimir Jurowski am Pult des Radio-Sinfonieorchesters Berlin und Anne Schwanewilms als Kaiserin.

mehr erfahren

OPUS KLASSIK 2019 für die DVD „Die Meistersinger von Nürnberg“

2017 feierte Barrie Koskys Inszenierung „Die Meistersinger von Nürnberg“ mit Anne Schwanewilms als Eva bei den Bayreuther Festspielen Premiere. Die im darauffolgenden Jahr veröffentlichte DVD wurde bereits für zahlreiche Preise nominiert und wird jetzt mit dem OPUS KLASSIK 2019 für die beste audiovisuelle Musikproduktion ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 13. Oktober 2019 im Konzerthaus Berlin statt, das ZDF strahlt die Gala am gleichen Abend um 22.15 Uhr aus.

Aktuelles Philharmonie

Konzertante „Frau ohne Schatten“ in Berlin

Als Kaiserin in „Die Frau ohne Schatten“ brillierte Anne Schwanewilms unter anderem bei den Salzburger Festspielen und an der New Yorker MET. Am 1. September 2019 ist sie in dieser Partie in einer konzertanten Aufführung von Richard Strauss‘ Märchenoper mit dem Rundfunk-Sinfonie Orchester Berlin in der Philharmonie zu erleben. Am Pult steht Vladimir Jurowski, weitere Solisten sind Thorsten Kerl (Kaiser), Ricarda Merbeth (Färberin) und Thomas J. Meyer (Barak). Konzert: 1. September 2019, 18.00 Uhr
Tickets: www.rsb-online.de/

Aktuelles Manchester Konzert

Liveübertragung: Gustav Mahlers 2. Sinfonie aus Manchester

BBC Radio 3 überträgt live die Aufführung von Gustav Mahlers „Auferstehungs-Sinfonie“ aus der Bridgewater Hall in Manchester. Anne Schwanewilms und Alice Coote sind die beiden Solistinnen, Sir Mark Elder steht am Pult des Hallé Orchesters. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr englischer Zeit.

mehr erfahren

Konzert Toulouse

Strauss-Konzert in Toulouse

Am 11. Mai 2019 gastiert Anne Schwanewilms beim Orchestre National du Capitole de Toulouse. Unter der musikalischen Leitung von Josep Pons spielt das Orchester ein zweifaches Strauss-Programm: Auf Johann Strauss’ Walzer „An der schönen blauen Donau“ folgen Richard Strauss’ „Vier letzte Lieder“ und die sinfonische Dichtung „Also sprach Zarathustra“. Das Konzert findet in der Halle aux Grains statt, der ehemalige Getreidemarkt ist seit 1974 Heimat des Orchesters und eines der faszinierendsten Konzerthäuser Europas.

mehr erfahren